Hochwasserhilfe für das Ahrtal

Charity-Veranstaltung im Brigachtal zugunsten Hochwassergeschädigter im Ahrtal

Im Hause ROTH&EFFINGER in Brigachtal fand am 22.10.2021 eine bemerkenswerte Charity-Veranstaltung zu Gunsten Hochwassergeschädigter im Ahrtal statt.
Mit Unterstützung vieler lokaler Helfer (siehe Flyer) konnte eine allseits gelungene Veranstaltung durchgeführt werden. Die unentgeltlichen Auftritte der Musikgruppen „The Brillos“ und der „Shaking Dices“ sorgten für gute Stimmung und untermalten den Abend mit Live-Musik aus vielen Stilrichtungen des Pop- und Rock-Genres. Zahlreiche Helfer sorgten für das leibliche Wohl der Anwesenden und leisteten auf diese Art gerne einen Beitrag zum Gelingen des Abends.

Alle der im Rahmen dieser Benefiz-Veranstaltung Engagierten halfen das Event zu einer erfolgreichen Spendenkollekte werden zu lassen, die einen Betrag von rund 20.100 Euro erbrachte.

Vorbildlich war die Organisation hinsichtlich der Corona-Vorsorgemaßnahmen, die für jeden Anwesenden vor Einlass einen aktuellen Corona-Test vor Ort vorsah.
Nach einleitenden Worten des Hauptorganisators Gebhard Effinger wurde das Wort an Herrn Adeneuer vom gleichnamigen Weingut aus Ahrweiler weitergegeben, dessen aus dem überfluteten Weinkeller geretteten Weine an diesem Abend ausgeschenkt wurden. Eine kurze, von Flutopfern erstellte Mediapräsentation veranschaulichte die enormen Verwüstungen im Ahrtal und die schwierigen Lebensumstände, denen die Menschen dort momentan ausgesetzt sind. Gerührt zeigten sich die Menschen im Ahrtal ob der überwältigenden Solidarität und Hilfsbereitschaft aus dem In- und Ausland, so Adeneuer. Jedoch rechnen die Bewohner des Ahrtals aufgrund der massiven Zerstörungen mit über Jahre notwendigen Wiederaufbauanstrengungen und notwendiger Hilfe.

Konkret geholfen wird mit dem ungeschmälerten Spendenbetrag zwei jungen Familien, deren erst kurz vor dem Hochwasser fertig gestellte Häuser komplett unbewohnbar geworden waren. Den Kontakt zu den Betroffenen stellte der aus dem Brigachtal stammende Franz Bartler her. Er selbst war zusammen mit weiteren Helfern einige Zeit vor Ort, um bei den Aufräumarbeiten zu helfen.